Ihr Warenkorb
keine Produkte

Bronchitis

Chronische Bronchitis / COPD

Chronische Bronchitis in Verbindung mit einem Lungenemphysem werden unter dem Begriff COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankungen) zusammengefasst. In Deutschland leiden etwa drei bis fünf Millionen Menschen daran.
 
Die chronische Bronchitis ist hauptsächlich eine Erkrankung des Erwachsenen. Sie ist durch eine mehr als drei Monate andauernde Symptomatik in Form von Husten und Auswurf in mindestens zwei aufeinanderfolgenden Jahren gekennzeichnet.

 



 

Video: Entstehung einer akuten Bronchitis

 


Ursachen der chronischen Bronchitis

Die chronische Bronchitis hat nicht nur eine, sondern zumeist mehrere Ursachen:
· Der wichtigste Einzelfaktor ist die langjährige Schädigung der Bronchialschleimhaut durch inhalierten Zigarettenrauch.
· Andere Faktoren können die Luftverschmutzung, berufliche inhalative Noxen (Stäube, Dämpfe, Gase) und das Passivrauchen sein.
· Häufige Atemwegsinfekte sowie Lebensalter, Geschlecht und die genetisch begründete Anfälligkeit sind ebenfalls von Bedeutung.
Mit zunehmendem Lebensalter steigt die Bronchitisrate an. Männer erkranken häufiger als Frauen. Unter den genetischen Faktoren sind u.a. die anlagebedingte bronchiale Überempfindlichkeit (Hyperreaktivität) zu nennen.
 


  Salzgrotte online buchen!   oder direkt 069 9055 93 53 anrufen!
Einfache chronische Bronchitis

Die Symptome der „einfachen“ Bronchitis sind Husten mit Auswurf aufgrund einer entzündungsbedingten Überproduktion von Bronchialschleim. Die Symptomatik ist zumeist morgens nach dem Aufwachen am stärksten ausgeprägt. Dies gilt vor allem für die am häufigsten zugrundeliegende "Raucherbronchitis".
Die Prognose der einfachen chronischen Bronchitis ist zumeist günstig. Allerdings ist bei fortgesetztem inhalativen Rauchen das Risiko zur Entwicklung eines Bronchialkarzinoms erhöht.

 

Chronisch-obstruktive Bronchitis

Im Gegensatz zur einfachen chronischen Bronchitis, die in den meisten Fällen einen harmlosen Verlauf nimmt, ist die chronisch-obstruktive Verlaufsform eine Ernst zunehmende und im Spätverlauf schwerwiegende Erkrankung. Sie ist eine häufige Ursache für vorzeitige Invalidität, mindert die Lebensqualität erheblich und wirkt sich verkürzend auf die Lebenserwartung aus.

Die Symptome können vielfältig und für den Patienten sehr belastend sein:

  • Husten und Auswurf.
  • Luftnot zunächst nur bei stärkerer körperlicher Anstrengung, später bereits bei geringsten Belastungen im Alltag und schließlich phasenweise auch in Ruhe.
  • Der Aktionsradius des Betroffenen wird dadurch auf ein Minimum reduziert, so dass geringste Belastungen wie das An- und Auskleiden, der Gang zur Toilette u.a. durch Luftnot äußerst beschwerlich werden.
  • Ein Teil der Patienten leidet auch unter einer unspezifischen bronchialen Überempfindlichkeit (Hyperreaktivität), so dass bei geringsten Reizen der Bronchialschleimhaut durch Kälte, starke Gerüche, körperliche Anstrengung oder Infekte anfallsartige Luftnot bis hin zu Erstickungsangst auftreten kann.

Zusammenhang Bronchitis und COPD

COPD ist die englische Abkürzung für chronic obstructive pulmonary disease, chronische Lungenerkrankungen mit dauerhafter Verengung der Atemwege. Dazu gehört die reine Form der chronisch obstruktiven Bronchitis, Mischformen z.B. in Verbindung mit einem überempfindlichen Bronchialsystem oder Asthma bronchiale und das chronisch obstruktive Lungenemphysem.


Bronchites selber Bechandeln mitZwiebelsaft:


 

  Salzgrotte online buchen!   oder direkt 069 9055 93 53 anrufen!